kunsthaus weiher 

Mehr als nur eine gute Idee 





Rostock
Landstadt in Mecklenburg-Vorpommern




Textquellen: Google, wikipedia



  • DSC01373
  • DSC01337
  • DSC01370

Rostock ist eine Stadt an der Warnow an der Nordküste Deutschlands. Sie ist für die im Jahr 1419 gegründete Universität Rostock bekannt. Im botanischen Garten gibt es ein Arboretum und eine Steingartenanlage. ­Die gotische Marienkirche in der Altstadt verfügt über eine astronomische Uhr aus dem 15. Jahrhundert. In der Nähe befinden sich der gepflasterte Neue Markt und das Rathaus, das gotische und barocke Stilelemente aufweist.





Hauptgeschäftsstraße Rostocks ist die Fußgängerzone Kröpeliner Straße, an der auch moderne Passagen wie der Rostocker Hof und der Hopfenmarkt liegen. Die Häuserfassaden stammen aus verschiedenen Epochen - von der Backsteingotik der heutigen Stadtbibliothek bis zur Postmoderne am Fünfgiebelhaus. Bekannt für seine vielen schönen gotischen Backstein-Giebelhäuser ist die Wokrenter Straße. Die von 1953 bis 1960 erbaute Lange Straße repräsentiert dagegen die erste Phase des DDR-Städtebaus: Die Plattenbauten wurden mit kaschierenden Fassaden versehen, um das Stadtbild zu wahren. Herrschaftliche Häuser dienten dieser Architektur als Vorbild. Backstein, hell geputzte Flächen und Natursteinsäulen waren die Gestaltungsmittel der Bauten in der "Ersten Sozialistischen Straße".

Mitte des 19. Jahrhunderts entstand außerhalb der Wallanlagen die Kröpeliner-Tor-Vorstadt mit vielen Mietskasernen. Das einstige Arbeiterquartier zählt heute mit Szene-Kneipen, Cafés und bunten Läden zu den lebendigsten Vierteln der Stadt.

  • DSC01371_1
    DSC01371_1
  • DSC01372_1
    DSC01372_1